Aktivitäts-Monitoring

Aktivitäts-Monitoring

OMRON bietet diverse Monitore für alle Lifestyles. Vielleicht möchten Sie einfach nur einen ständigen Blick auf den Kalorienverbrauch haben, erfahren, wie viel Fett Sie bereits verbrannt haben, oder sehen, wie viele Schritte Sie bereits zurückgelegt haben. Sogar ein einfacher Schrittzähler kann Ihnen das Gefühl geben, etwas erreicht zu haben, und motiviert Sie, täglich mehr erreichen zu wollen.

Aktivitäts-Monitoring

Warum sollte ich einen Aktivitätsmonitor verwenden?

Genaue Überwachung Ihrer Bewegungen

Genaue Überwachung Ihrer Bewegungen

Motivation für mehr Bewegung

Motivation für mehr Bewegung

Unterstützung beim Erreichen eines gesunderen Lebensstils

Unterstützung beim Erreichen eines gesunderen Lebensstils

Was ist ein Aktivitätsmonitor?

Aktivitäts-Monitoring

Was ist ein Aktivitätsmonitor?

Aktivitätsmonitore oder Aktivitäts-Tracker unterstützen Sie bei der Überwachung Ihres täglichen Aktivitätslevels und motivieren Sie, im Alltag gesund und fit zu bleiben. Schnelles Gehen oder andere körperliche Betätigungen haben schon ab 30 Minuten pro Tag positive Auswirkungen auf Ihr Herz-Kreislauf-System und Ihre Lungenfunktion, fördern den Muskelaufbau, unterstützen die Gewichtsreduzierung und verbessern die körperliche und seelische Verfassung.

Ein Aktivitätsmonitor zeigt an, wie weit Sie gelaufen sind und wie viel Fett Sie verbrannt haben, und kann zwischen normaler Bewegung (etwa beim Gang zur Bushaltestelle) und aerober Bewegung (zum Beispiel beim Sport) unterscheiden. 

Die Aktivitätsmonitore von OMRON sind mit einem 3D-Sensor ausgestattet, der Ihre täglichen normalen und aeroben Schritte präzise aufzeichnet und auch die entsprechenden Entfernungen und den Kalorienverbrauch ermittelt. Der 7-Tages-Speicher analysiert Ihren Fortschritt im Wochenverlauf.

Walking style IV Blau

Präzise Schrittkontrolle

Walking style IV Blau

Walking style IV Blau

  • Modus „Aktion“ deckt eine bestimmte Aktivität oder einen Zeitraum außerhalb Ihrer täglichen Routine ab.
  • Hochpräziser 3D-Sensor
  • Modus „Aerobic“ zeichnet intensives Gehen auf

Häufig gestellte Fragen

Tatsächlich hängen Empfindlichkeit und Genauigkeit zusammen. Damit der Schrittzähler Ihre Schritte genau zählen kann, muss er Ihre Schrittlänge (Abstand zwischen den Schritten) kennen. Wie Sie sich vorstellen können, bildet diese Zahl die Basis für die Zählung. Daher ist es wichtig, dass Sie bei der Eingabe der Schrittlänge die Anweisungen in der Gebrauchsanweisung befolgen.

Zur korrekten Positionierung wird das Gerät am Gürtel oder am Bund der Shorts oder Hose befestigt. Die meisten Modelle verfügen über einen Gürtelclip sowie ein Band, wobei der Bandclip an der Kleidung befestigt werden muss, damit das Gerät nicht verloren geht. 

Der Wert für die Schrittlänge, der anfangs im Display angezeigt wird, ist ein Schätzwert, der anhand Ihrer Größe berechnet wurde.

Stellen Sie die tatsächliche Schrittlänge entsprechend Ihren Gewohnheiten beim Gehen und Ihrem Körperbau ein. Um die richtige durchschnittliche Schrittlänge zu messen, teilen Sie die nach zehn Schritten zurückgelegte
Gesamtstrecke durch die Anzahl der Schritte (z. B. 7,8 Meter geteilt durch 10 Schritte = 78 cm).

Aktivitäts-Monitoring