Gesünder leben zu Hause

Die Ausbreitung des Coronavirus und die Social-Distancing-Maßnahmen bringen es mit sich, dass man im Augenblick viel mehr Zeit zu Hause verbringt, sofern man nicht gerade einen systemrelevanten Beruf ausübt. Selbstverständlich muss man sich unbedingt an die Regeln halten, um gesund zu bleiben – aber ebenso muss man sich bewusst machen, welche Auswirkungen diese Zeit zu Hause auf die Gesundheit haben kann.

Je länger der Lockdown andauert, desto mehr kann die soziale Isolation unsere körperliche und seelische Gesundheit belasten. Im Home Office verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben – und das macht es nicht gerade leichter, eine gesunde Work-Life-Balance beizubehalten. Getrennt von Familie und Freunden zu sein kann uns deprimieren und demotivieren. Ganz zu schweigen von dem Stress und der emotionalen Belastung durch die Pandemie als solche.

Nutzen Sie diese Zeit um zu überlegen, was Sie für Ihre Gesundheit tun.

In diesen schwierigen Zeiten verliert man regelmäßige gesunde Gewohnheiten leicht aus den Augen. Und da die Möglichkeiten, sich körperlich zu betätigen, derzeit so stark eingeschränkt sind, ist eine ausgewogene Lebensweise umso schwerer zu realisieren.

Warum nicht einfach diese Zeit nutzen, um zur Ruhe zu kommen und neue, gesunde Gewohnheiten zu entwickeln und die eigene Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen?

Gesünder leben zu Hause mit OMRON

In den nächsten Wochen teilt OMRON Tipps zur Verbesserung der Gesundheit zu Hause. Mit 4 Schritten zu gesunden Gewohnheiten

  1. Regelmäßige Gesundheitschecks
  2. Gesunde Ernährung
  3. Regelmäßige Bewegung
  4. Zeit für seelische Gesundheit